a

The Preamp –


Vorverstärker



Nach den Erfahrungen, die wir in 14 Jahren Produktionszeit des EINSTEIN Vorverstärkers The Tube gesammelt hatten, war es uns möglich, unserem Ziel der perfekten Wiedergabe noch einen weiteren Schritt näherzukommen.

Anfang 2012 war die Entwicklung des The Preamp, dem Nachfolger der bereits legendären EINSTEIN Vorstufe The Tube, abgeschlossen. Ein ganz besonderer Tag für uns, denn wir haben es geschafft, ein weltweit überaus hoch geschätztes und sowohl technisch als auch akustisch gelobtes Produkt, deutlich zu verbessern - auf dieser Qualitätsebene ein anspruchsvolles Unterfangen. Und der The Preamp ist in allen Belangen besser!

Der Ausgangspunkt für unseren neuen Vorverstärker war die Entwicklung eines größeren und mechanisch stabileren Gehäuses. Dieses größere, resonanzoptimierte und thermisch verbesserte Gehäuse machte es möglich, neue Schaltungselemente zu verwirklichen und bestehende deutlich zu optimieren. Die Schaltungen sind nun noch deutlicher von störenden Resonanzen entkoppelt und arbeiten durch die deutlich verbesserte thermische Balance noch optimaler und langlebiger. Das Eigenrauschen der Bauteile wurde dadurch stark verringert.

Ein wesentliches Prinzip des The Preamp ist ein zweistufiges Verstärkerkonzept. Die erste Verstärkerstufe ist zugleich Eingangsverstärker und Symmetrieverstärker. Das Eingangssignal wird in nur einer diskret aufgebauten Baugruppe gleichzeitig verstärkt und in ein symmetrisches Signal umgewandelt. Das bedeutet extrem kurze Signalwege und deutlich weniger Bauteile, die das Signal klanglich beeinflussen könnten. Durch Symmetrierung – ein Grundkonzept bei allen anderen EINSTEIN Geräten – gibt es keine Phasenprobleme, der Verstärker hat eine viel größere Bandbreite und ist viel geschützter gegen Störeinkopplungen.

Die Ausgangsstufe ist die zweite Verstärkerstufe. Das Signal wird so weit verstärkt, dass es an einen Endverstärker weitergegeben werden kann. Die Ausgangsstufe des The Preamp ist wiederum voll symmetrisch, in Doppel-Mono Aufbau unter Verwendung von vier Röhren des Typs PCC88 (diese streng selektierten Röhren sind besonders linear und weisen eine hohe Steilheit auf). Das garantiert geringstmögliche Verzerrungen und eine niedrige Ausgangsimpedanz. Der Signalweg bleibt extrem kurz.

Beide Verstärker Kanäle sind optimal und mechanisch aufwendig vom Gehäuse entkoppelt und auf eigene, Resonanzfrequenz abgestimmte Sub-Chassis montiert. Das schützt die Verstärkerstufen wirkungsvoll vor klanglimitierenden Einwirkungen von außen, bedingt durch Mikrofonie oder mechanische Resonanzen. Die zehn Eingangsröhren dieser kanalgetrennten Verstärkerstufe sind aufwendig selektiert und dann paarweise ausgesucht. Die Eingangsstufe ist EINSTEIN typisch absolut phasenlinear mit einer extremen Bandbreite, was eine ultraschnelle und unverfälschte Signalverarbeitung garantiert. Um alle Röhren in ihren optimalen Arbeitspunkten zu halten und betriebsbedingte Verluste auszugleichen, wurde von den EINSTEIN Entwicklern eine neue Stromquellenschaltung konzipiert, die hochwirksam in absoluter Nähe zu den Eingangsröhren positioniert ist.

Getreu dem Idealfall des verstärkenden Drahtes arbeitet der Lautstärkeregler nicht im Signalweg und so bleiben das Signal und der Störabstand klanglichwie auch messtechnisch, unbeeinflusst. Dabei bleiben die Signalreinheit, sowie auch der Störabstand bei der EINSTEIN Lautstärkereglung immer identisch gut und sind absolut unabhängig von der Lautstärkestellung, was bei keinem anderen Hersteller im Audiobereich so konsequent realisiert ist.

Eine weitere Einzigartigkeit ist die Entwicklung der Quellenumschaltung im Eingang. Sie ist ohne jegliche störende Beeinflussung eines Schalters, Relais, Fets oder ICs verwirklicht. Die EINSTEIN Quellenumschaltung geschieht durch das Herauf- bzw. Herunterfahren der Heizspannung der jeweiligen Eingangsröhren. Das bedeutet, dass das Eingangssignal unangetastet bleibt und nicht durch Schalter, Relais, Fets oder andere Bauelemente klanglich und messtechnisch limitiert oder beeinflusst wird. Diese spezielle EINSTEIN Schaltung ist weltweit einzigartig.

Die vollsymmetrische Ausgangsstufe mit je vier selektierten und bewusst gewählten Doppeltrioden des Typs EI PCC 88 pro Kanal hat wieder gemäß der EINSTEIN Philosophie eine extreme Bandbreite bis in den MHz Bereich hinein und verfügt über enorme Stromreserven. Dadurch ist die Wiedergabe ultraschnell, informativ und transparent. Diese neue Schaltung hat soviel Energie und eine so niedrige Ausgangsimpedanz, dass sie sogar einen hochempfindlichen Lautsprecher treiben kann.

Um eine optimale Impuls- und Signalreinheit gewährleisten zu können, wurde das Netzteil unseres neuen Verstärkers komplett neu entwickelt. Hervorragend gesiebte Versorgungsspannungen, eine optimale Entkopplung sowie unglaubliche Energiereserven machen unseren Vorverstärker deutlich unabhängiger von der Qualität des Stromnetzes. Schwankungen, Aussetzer und die Empfindlichkeit gegenüber Störungen von Magnet/Wechselfeldern, Energiesparlampen etc. im Netz wurden nahezu eliminiert. Die Signalverarbeitung unseres neuen Vorverstärkers The Preamp bleibt so auch bei widrigen Bedingungen unverfälscht und garantiert ungetrübten Musikgenuss.

The Preamp –


Technische Daten



Netzeingang für volle 16A Stromstärke, verriegelbar, mit Schalter vollständig vom Netz trennbar
Quellenwahl ohne Relays, Fets oder Schalter im Signalweg – geschieht durch weg- bzw. zuschalten der Heizung der Eingangsröhren – je eine für jeden Eingang linker + rechter Kanal
Potentiometer nicht im Signalweg
Vollsymmetrisches Doppel Mono Design
Nur 2 Verstärkerstufen und Punkt zu Punkt Verdrahtung – dadurch sehr kurze Signalwege
Sehr niedrige Ausgangsimpedanz von 50 Ohm- keine Probleme mit Kabeln oder Endstufen
Extrem stromstarke Ausgangsstufe – dadurch kein Lastproblem
Ohne Über- Alles Gegenkopplung
Außergewöhnlicher Fremdspannungsabstand von ca. 100dB, d.h. auch bei wirkungsstarken Lautsprechern keine Störgeräusche – außerdem überdeckt kein Störteppich (Brumm-Rauschen) kleinste Musikinformationen
Außergewöhnliche Kanaltrennung, dadurch präzise, fokussierte Stereoabbildung
Extreme Bandbreite 7 Hz bis 400 kHz – feinste Detailauflösung, dynamische, schnelle Wiedergabe
Keine Phasenfehler
Klirrwert bei 1 kHz, 2 Volt Ausgangsspannung kleiner 0.01 %
Ausgangsspannung: 2.5 Volt an 100 Ohm
Max. Eingangsspannung: 7 Volt
Gewicht: 20 kg
Abmessungen (HxBxT): 20 cm x 43 cm x 41 cm
Bedienungsanleitung: The Preamp (150 KB)

The Preamp –


Kundenerfahrung



Delighted to let you know that The Preamp is awarded as PRODUCTS OF THE YEAR 2013 by HI FI REVIEW (Sam Ho’s magazine).

Especially the preamp , it is extremely quite … cannot believe it is Tube Pre amp.

I use your wonderful Preamp in my system. The sound is very dynamic and detailed and musically superb….Albert Einstein was a genius…..and so are you guys. Wisst ihr zufällig, ob die Audio Machina mit Einstein-Elektronik schon auf dem Drogenindex gelistet ist? Ohne Spass; wenn man damit mal anfängt, kann man gar nicht mehr auf"hören". Toll! Danke nochmals für den Tipp.

The Preamp –

Fotogalerie


The Preamp – der Vorverstaerker von EINSTEIN
The Preamp – der Vorverstaerker von EINSTEIN
The Preamp – der Vorverstaerker von EINSTEIN
The Preamp – der Vorverstaerker von EINSTEIN